... im Skigebiet

Vorkehrungen beim Ski fahren

Hier sind die wichtigsten Fragen für Sie zusammengefasst:
Für noch umfangreichere Informationen empfehlen wir Ihnen gerne die Infoseite von Ski Amadé!

Welche Grundregeln gelten für die Wintersaison?
• Ab 08.11.2021 gilt laut AT-Bundesregierung die 2G-Regel (geimpft oder genesen) in Hotellerie, Gastronomie und auch im Skibetrieb.
• Es wird kaum Einschränkungen für Geimpfte und Genesene geben. Etwaige Maßnahmen werden vor allem Ungeimpfte betreffen, wer geimpft ist, soll einen einfacheren Zugang zu allen Winter-Urlaubs-Bereichen haben.
• Kapazitätsbeschränkungen, Abstandsregeln oder frühere Sperrstunden soll es nach derzeitigem Wissen nicht mehr geben.
• Maßnahmen werden durch einen 5-Stufen-Plan geregelt, der von der Belegung der Intensivbetten durch Covid-Patienten in Österreich abhängig ist.
      Stufe 1 = ab 10 % Belegung
      Stufe 2 = ab 15 % Belegung
      Stufe 3 = ab 20 % Belegung
      Stufe 4 = ab 25 % Belegung (diese Stufe gilt ab 08. November 2021)
      Stufe 5 = ab 30 % Belegung
• Verschärfungen treten jeweils 7 Tage nach dem Erreichen des Prozentwerts in Kraft.


Welche Stufe und welche Regeln gelten zurzeit?
Ab 08.11.2021 gilt in Salzburg Stufe 4


Welche Maßnahmen sind für die Seilbahnen bei allen Stufen geplant?
• Das verpflichtende Tragen einer FFP2 Maske
• Ab 08.11.2021 Einführung der 2G-Regel – Gültigkeit siehe unten „Informationen für den Ticketkauf“
         • Bei Einführung von Eintrittsnachweisen sind diese beim Verkauf von Tickets zu überprüfen.
         • An einer praktikablen Umsetzung für Betreiber und Besucher wird gearbeitet (z.B. Koppelung des Onlineverkaufs von Tickets für eine automatisierte Kontrolle).
         • Besucher haben den gültigen Nachweis stets mitzuführen und im Rahmen stichprobenartiger Kontrollen vorzuzeigen.
         • Die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske besteht weiterhin
         • Werden die epidemiologischen Maßnahmen durch Besucher nicht eingehalten, sollen die Seilbahnunternehmen von ihrer Beförderungspflicht entbunden werden.
• Kinder müssen bis zum vollendeten 12. Lebensjahr keinen 2G-Nachweis erbringen


Welche Maßnahmen sind für die Gastronomie und Beherbergung in den jeweiligen Stufen geplant?
• Stufe 1: Zutritt mit 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet = Selbsttest 24h gültig, überwachter Antigentest 24h gültig, PCR-Test 72h gültig)
• Stufe 2: Antigen-Tests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“) und Antikörpertests sind nicht mehr als Zutrittsnachweis gültig.
• Stufe 3: Antigen-Tests sind nicht mehr als Zutrittsnachweis gültig. Nur noch Geimpft oder Genesen oder PCR-getestet sind gültig.
• Stufe 4: Ab 08.11.2021 Testungen sind nicht mehr als Zutrittsnachweis gültig. Nur noch Geimpft oder Genesen sind gültig.
• Stufe 5: Ausgangsbeschränkungen für alle die nicht geimpft oder genesen sind.


Welche Maßnahmen sind für Aprés Ski bei welcher Stufe in der Wintersaison geplant?
Generell gelten für Après Ski die gleichen Regeln wie für die Nachtgastronomie.
• Stufe 1: Es gelten nur ein negatives PCR-Testergebnis (72h), oder ein Nachweis über eine Impfung oder eine Genesung. Ein Antikörpernachweis oder Antigentest ist nicht ausreichend.
• Stufe 2-5: Testungen sind nicht mehr gültig. Es gelten nur ein Nachweis über eine Impfung oder eine Genesung.

Jetzt buchen

Details wie es bei uns im Hotel abläuft finden Sie hier!